Sichtbetonspannstelle 30mm zurückliegend

Häufig beginnt die Diskussion um den Verschluss der Ankerstellen erst nach Abschluss der Rohbauarbeiten.
Im Zuge der Restarbeiten soll über ein wichtiges, gestalterisches Element entschieden werden. Der Bauunternehmer hatte keine Möglichkeit, einen vernünftigen Verschluss zu kalkulieren
und der Architekt hat nur noch wenige Möglichkeiten auf die Gestaltung Einfluss zu nehmen.

Hilfreich können exakte Ausschreibungstexte sein, die definieren wie die Spannstellen aussehen sollen.

Beispielhaft stellen wir nachfolgende unsere Texte vor :

 


 

 

Herstellen von Ankerstellen mit  ca. 5mm Schattenfuge zurückliegend    

 Modell  MARO ® -Spannstelle 22/50 5 mm zurück

liegend.

Sichtbetonspannstelle Schattenfuge   Sichtbetonspannstelle

Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dichtschaumring zwischen Spreize und Stützkonus.  Stützkonushöhe = 50mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen.

Verschluss der Spannstelle mit einem, dem Beton farblich und oberflächlich angepassten Betonkegel 3-5 mm zurückliegend. Der Verschluss erfolgt nach Bemusterung und nach Freigabe durch den Bauherrn.

 Das Verkleben der luftseitigen Spannstellen erfolgt mit einem einkomponentigen, grauen Kleber. Das Verkleben der raumseitigen Spannstellen (keine Feuchträume) mit einem einkomponentigen, nicht brennbaren Kleber. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.

Produkt der Planung: MARO-Spannstelle 22/50 5 mm

www.sichtbeton24.de

MARO GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 0
F 02154 9460 99
sichtbeton@mathies.info

Einheit: Stück           Preis:

 


 

 

Herstellen von Ankerstellen mit  ca. 30mm Schattenfuge zurückliegend

 

Sichtbetonspannstelle 30mm zurückliegend   Sichtbetonspannstelle tiefer Schattenfuge

   

Modell  MARO®-Spannstelle 22/50 30 mm zurückliegend.
Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dic

htschaumring zwischen Spreize und Stützkonus.  Stützkonushöhe = 50mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen.

 

Verschluss der Spannstelle mit einem, dem Beton farblich und oberflächlich angepassten Betonkegel ca. 30 mm zurückliegend. Der Verschluss erfolgt nach Bemusterung und nach Freigabe durch den Bauherrn.


Das Verkleben der luftseitigen Spannstellen erfolgt mit einem einkomponentigen, grauen Kleber. Das Verkleben der raumseitigen Spannstellen (keine Feuchträume) mit einem einkomponentigen, nicht brennbaren Kleber. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.

Produkt der Planung: MARO-Spannstelle 22/50 30 mm

www.sichtbeton24.de

MARO GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 0
F 02154 9460 99
sichtbeton@mathies.info

 

Einheit: Stück           Preis:


 

 

Herstellen von Ankerstellen mit  oberflächenbündigem Verschluss.

 

 

Sichtbetonspannstelle oberflächenbündig   Sichtbetonspannstelle oberflächenbündig

  

Modell MARO®-Spannstelle 22/50 bündig.
Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dichtschaumring zwischen Spreize und Stützkonus.  Stützkonushöhe = 50mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen.

 

Verschluss der Spannstelle mit einem dem Beton farblich und oberflächlich angepassten Betonkegel bündig abschließend. Der Verschluss erfolgt nach Bemusterung und nach Freigabe durch den Bauherrn.

Das Verkleben der luftseitigen Spannstellen erfolgt mit einem einkomponentigen, grauen Kleber. Das Verkleben der raumseitigen Spannstellen (keine Feuchträume) mit einem einkomponentigen, nicht brennbaren Kleber. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.

Produkt der Planung: MARO-Spannstelle 22/50 bündig

 

www.sichtbeton24.de



MARO GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 0
F 02154 9460 99
sichtbeton@mathies.info

Einheit: Stück           Preis:


 

 

Herstellen von Ankerstellen mit  freischwebendem Verschluss.

Modell MARO®-Spannstelle 22/50 frei schwebend.

 

 

  Sichtbetonspannstelle frei schwebend  Sichtbetonspannstelle frei schwebend

 
Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dichtschaumring zwischen Spreize und Stützkonus.  Stützkonushöhe = 50mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen.

Verschluss der Spannstelle mit einem frei schwebendem Betonkegel ohne Kontakt zur seitlichen Wandung der Spannstelle. Zur Montage wird der Kegel im Spreizrohr verklebt und im Ankerloch durch Unterlegen einer PE-Schnur in Position gehalten. Der Verschluss erfolgt nach Bemusterung und nach Freigabe durch den Bauherrn.

  Das Verkleben der luftseitigen Spannstellen erfolgt mit einem einkomponentigen, grauen Kleber. Das Verkleben der raumseitigen Spannstellen (keine Feuchträume) mit einem einkomponentigen, nicht brennbaren Kleber. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.

Produkt der Planung: MARO-Spannstelle 22/50 freischwebend.  

www.sichtbeton24.de

MARO GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 0
F 02154 9460 99
sichtbeton@mathies.info

 

Einheit: Stück           Preis:

 


 

Herstellen von Ankerstellen mit  oberflächenbündigem Verschluss.

Modell MARO®-Spannstelle 22/10 bündig.

Sichtbetonspannstelle 10mm bündig   Sichtbetonspannstelle 10mm bündig


Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dichtschaumring zwischen Spreize und Stützkonus.  Stützkonushöhe = 10mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen.


Verschluss der Spannstelle mit einem dem Beton farblich und oberflächlich angepassten Betonkegel bündig abschließend. Das Verkleben der luftseitigen Spannstellen erfolgt mit einem einkomponentigen, grauen Kleber. Der Verschluss erfolgt nach Bemusterung und nach Freigabe durch den Bauherrn.

 Das Verkleben der raumseitigen Spannstellen (keine Feuchträume) mit einem einkomponentigen, nicht brennbaren Kleber. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.

Produkt der Planung: MARO-Spannstelle 22/10 bündig.  

www.sichtbeton24.de

MARO GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 0
F 02154 9460 99
sichtbeton@mathies.info

 

 

 

Einheit: Stück           Preis:


 

 

Herstellen von Ankerstellen mit  zurückliegendem Verschluss. 

Modell MARO®-Spannstelle 22/10  5 mm zurückliegend.

 

Sichtbetonspannstelle 10mm zurückliegend   Sichtbetonspannstelle 10mm zurückliegend

 


Abspannen der Schalung nach definiertem Ankerraster. Herstellen von scharfkantigen, ausblutungs- und verfärbungsfreien Ankerstellen mittels eines Stützkonus mit geschlossenzelligem 10 mm starken Dichtschaumring zur Schalungsseite und rückwärtigen Dichtschaumring zwischen Spreize und Stützkonus.  Stützkonushöhe = 10 mm. Der Schalungsanker ist während der Betonnage nachzuspannen.

Verschluss der Spannstelle mit einem dem Beton farblich und oberflächlich angepassten Betonkegel 3-5 mm zurückliegend . Der Verschluss erfolgt nach Bemusterung und nach Freigabe durch den Bauherrn.

Das Verkleben der luftseitigen Spannstellen erfolgt mit einem einkomponentigen, grauen Kleber. Das Verkleben der raumseitigen Spannstellen (keine Feuchträume) mit einem einkomponentigen, nicht brennbaren Kleber. Als Spreizrohre sind vorgeschnittene Fixlängen zu verwenden. Das bauseitige Schneiden der Spreizrohre ist zu vermeiden.

Produkt der Planung: MARO-Spannstelle 22/10 zurückliegend.  

www.sichtbeton24.de

MARO GmbH
Walzwerkstrasse 30
47877 Willich
T 02154 9460 0
F 02154 9460 99
sichtbeton@mathies.info

Einheit: Stück           Preis:


 

Die Wirkung der Spannstellen auf die Gestaltung einer Sichtbetonfläche simmulieren wir in diesem Video : LINK-HIER KLICKEN